Erstes langes Training am Bodensee

  • von

Gestern hat es mich einfach gepackt. Ich musste raus, einfach voll drauf los rennen. Ein bisschen die Gedanken im Kopf sortieren. Außerdem wollte ich testen was nach diesem Laufwinter bisher noch an Kraft und Kondition übrig geblieben war. Und es hat mich sichtlich überrascht. Gestartet bin ich daheim in Dettingen. Vom Wetter her war es knapp unter null und da ich mir eine „Powereinheit“ vorgenommen hatte hab ich mich nur leicht angezogen. Lange Lauftight und ein langärmliges Laufshirt und ein kurzes Trikot drüber.

Strecke hatte ich mir keine spezielle rausgesucht, einfach drauf los war die Devise. Ich startete Richtung Wallhausen, nach dem Motto wenn schon hier laufen dann an den See.
Entlang der Straße führt der Radweg leicht abschüssig 2km nach Wallhausen.  Nach dem ersten Kilometer das vertraute Piepsen der Uhr. 4:06min/km. Oh doch etwas schnell unterwegs. In Wallhausen dann der nächste Checkpoint. 3:41min/km. Was ist denn hier los?! Fliege ich? Nunja die Kräfte werden mich schon noch verlassen. Am Ortsausgang von Wallhausen führt der Weg dann entlang des Strandbades bis nach Dingelsdorf. Auch Kilometer 3 und 4 waren mit 3:58min/km und 4:17min/km überdurchschnittlich schnell.
Von Dingelsdorf bin ich dann auf der Straße nach Dettingen zurückgelaufen. Es wurde langsam dunkel und da war es mir zu gefährlich auf dem unbeleuchteten Radweg, der sich hier von der Straße wegbewegt zu laufen. Die hin und wieder vorbeifahrenden Autos leuchteten mir immerhin für die nächsten paar hundert Meter wieder ein Stück weit die Straße aus.

Meine Kilometerzeiten pendelten sich auf 4:25min/km ein. Allerdings überkam mich nun ein anderes Problem. Der Körper hatte sich an die Anstrengung gewöhnt und hörte auf übermäßig wärme zu produzieren und somit wurde es mit einem doch schon ordentlich verschwitzten T-Shirt sehr kalt. Ich beschloss in Dettingen angekommen den direkten Weg nach Hause einzuschlagen.
Als ich am Haus ankam blickte ich verwundert auf die gestoppte Uhr. 7,6km in 32:23min. Mit so einer hohen Geschwindigkeit hätte ich beim ersten wieder längeren und sehr intensiven Lauf seit knapp 3 Wochen überhaupt nicht gerechnet. Auch vom Gefühl her war ich noch top fit und habe heute Morgen nun auch keinerlei Muskelkater. Scheint als ob ich ganz gut aus dem Winter rauskomme.

Hier die Laufdaten:

Dettingen-Wallhausen-Dingelsdorf-Dettingen

By the way… NOCH 7 Streaktage!

Ein Gedanke zu „Erstes langes Training am Bodensee“

  1. hallo Lars,
    den streak nicht abreissen lassen – ich habe gestern Tag 50 gehabt.
    ich habe mir mittlerweile mit 9km/Tag und somit 450GesamtKm seit dem 29.11.11
    einen ordenlichen Schnitt erarbeitet.
    ich will versuchen diesen Schnitt auf 10km/Tag zu bringen.
    meine laengste Strecke waren 27km und kuerzeste 3km.

    beste Gruesse dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.