Hillymanjaro – 12h im Sinne der Forschung

  • von

Am vergangenen Samstag lud Michele Ufer zu einem seiner Forschungsläufen. Nachdem er für seine Dissertation im Bereich „Selbstführung & Flow-Erleben unter extremen Bedingungen“ schon auf der ganzen Welt unterwegs war um Daten zu sammeln, sollte dieses Mal der Ebberg bei Schwerte das Ziel sein. Für die 21 tapferen verbliebenen Läufer galt es 12 Stunden auf einer 4,5km Runde mit ca. 130hm+ zu laufen. Pflicht war es hierbei einen mindestens 7kg schweren Rucksack zuzüglich des benötigten Wassers mitzuführen. Alle drei Runden war es den Läufern erlaubt „nachzutanken“. Zur Verfügung stand hier Wasser und Tee. Zusätzlich sollte jede 3 Runden ein Fragebogen zur eigenen Gefühlslage ausgefüllt werden.

_DSC0630 _DSC0819

 

Hier das abschließende Ergebnis nach 12 Stunden:

Hier klicken

Und der passende Move meinerseits:

Hier gehts lang

Auch das WDR berichetete mit einem „Testläufer“ vor Ort von der Aktion:

WDR Mediathek (ab 16:50min) 

Als nächstes steht dann der Jokertrail über 52km am 21. Februar an. Bis dahin euch allen eine glückselige Fasnet.

4 Gedanken zu „Hillymanjaro – 12h im Sinne der Forschung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.