Mit Inspiration endet der März

  • von

Manchmal gibt es so Momente… Gerade den Trainingslauf mit dem Lauftreff Pfohren beendet, da poppt in meiner Timeline ein Video hoch: Tony Krupicka @ UTMB 2014.  Ahnungslos klicke ich darauf und schon bin ich mal wieder gefangen. Da ist es wieder dieses Trailfieber. Das Leid, die Anstrengung und die Freude, welche so ein Lauf mit seiner gesamten Vorbereitung mit sich bringen sind in diesem Video visualisiert. Man leidet und freut sich quasi mit Tony mit und gleichzeitig spulen sich die Bilder der eigenen Läufe vor dem inneren Auge ab.


Kaum ist das Video zu Ende, gleich das nächste angeschaut. Dann 3-4 Ultras gegoogelt und den eigenen Kalender mehrmals gecheckt. Hunderte Trails warten noch unter die eigenen Füße genommen zu werden. Nicht nur in Deutschland oder Europa, sondern auf der ganzen Welt!

März 2015

März 2015

Gleichzeitig geht mit dem heutigen Trainingslauf ein toller Monat März vorbei. Mit beinahe 330km einer meiner stärksten Laufmonate bisher. Darin enthalten über 100km in Wettkämpfen. Davon der Trail du Petit Ballon 50km und der Freiburg Marathon. In gut 1,5 Wochen steht nun Paris auf dem Plan. Eigentlich hatte ich geplant meine Bestzeit aus Berlin vergangenes Jahr nicht mehr anzufassen, aber aufgrund der starken Monate 2015 bisher und dem guten Gefühl aus Freiburg, werde ich in Paris nochmal voll angreifen. All-In! Wenn es irgendwann doch nicht mehr geht, ist Paris jetzt nicht so hässlich, als dass man keinen gemütlichen Lauf dann draus machen könnte…

Ein schönes Finishershirt wartet im Ziel

Ein schönes Finishershirt wartet im Ziel

Die verbleibenden Tage bis dahin werden eher gemütlicher Natur. Zwar mit einigen Kilometern, aber keinen Höchstleistungen mehr. Eventuell an den Ostertagen ein paar fluffige Trails durch den Südschwarzwald erkunden… Wer also Lust hat kann sich gerne melden!

Keep on the trail!

2 Gedanken zu „Mit Inspiration endet der März“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.